> Zurück

4. Liga: FCW vs. FC Egerkingen

Mathys Adrian 25.08.2019

Im ersten Heimspiel der neuen Saison spielten wir am Samstag bei sommerlichen Temperaturen gegen den FC Egerkingen. Die personelle Situation hatte sich im Vergleich zum ersten Spiel deutlich verbessert und wir traten mit einem breiten Kader an.

Die Hitze setzte uns von Anfang an stark zu. Durch die nach der Sommerpause noch nicht wieder vollständig aufgebaute Kondition kamen wir schnell ordentlich ins Schwitzen. Dennoch gelang es uns, die anfänglichen Angriffsversuche der Gegner abzuwehren und nach neun Minuten in Führung zu gehen: Sandro Rota brachte einen Eckball auf direktem Weg im Tor unter. Danach verstärkte sich der Druck der Gäste und wir liessen zwei Gegentore zu. Pädu Straub verhinderte aber einen Rückstand zur Pause durch einen Lattenschuss, der vom gegnerischen Verteidiger ins eigene Tor abgelenkt wurde.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit mussten wir gleich ein Gegentor hinnehmen. Und obwohl Dävu noch einmal ausglich, verloren wir das Spiel schliesslich mit 3:4. Dies ist insbesondere im Hinblick darauf schade, dass uns Tschanz mit mehreren „Big Saves“ lange im Spiel hielt.

Im Rückblick waren wir spielerisch nicht das schlechtere Team. Neben der Fitness war es wieder einmal die Chancenauswertung, die uns zum Verhängnis wurde: Wir scheiterten nicht nur im 1:1 gegen den Torwart, sondern auch nach einem Kopfball aus nächster Nähe und einer sehenswerten „Bogenlampe“. Ungeachtet des Ergebnisses lässt sich auf dieser Leistung aufbauen: Mit etwas mehr Präsenz und Einsatz im Training ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir die ersten Punkte in der 4. Liga einfahren können.