> Zurück

Siebtes Meisterschaftsspiel Jun.E

Fluri Patrik 25.05.2019

Heute Morgen bei sonnigstem Wetter, traten wir beim bis jetzt verlustpunkte losen FC Solothurn a an.

Wir wussten, bei einem Sieg würden wir zu den Solothurnern aufschliessen! Alle waren bis in die Zehen motiviert!

Die ersten 10 Min. ging es hin und her. Die besseren Torchancen hatten aber klar die Solothurner!

So kam es wie es kommen musste und wir kassierten das 0:1. Die Solothurner spielten klever aus dem Mittelfeld hinaus und überforderten ein fürs andere mal unsere Verteidigung!

So war es nicht verwunderlich das Solothurn aus dem 0:1 schnell ein 0:4 machte!

In der Pause appelierte ich an die Spieler sich nicht so vorführen zu lassen!

Im zweiten Drittel kamen wir etwas besser in Fahrt aber kassierten promt das 0:5!

Nun konnten wir einen Spieler mehr aufs Feld stellen, was sich als Glücksgriff entpuppte! Nun spielten wir plötzlich viel konzentrierter und fanden endlich den Tritt!

Wir konnten zum 1:5 verkürzen. Solothurn schoss kurze Zeit später das 1:6. Noch vor der Pause konnten wir wieder zum 2:6 verkürzen! Nun mussten wir wieder einen Spieler weniger laufen lassen.

In der letzten Drittelspause sprach ich nochmals unseren Teamsgeist an und versuchte ihnen zu erklären, dass Solothurn es ja auch geschafft hatte uns in einem Drittel 4 Tore zu erziehlen. Also sei das doch für uns auch möglich!

Das letzte Drittel begann und plötzlich spielte ein anderer FC Wangen in Solothurn!

Bissig und voller Tatendrang kombinierten wir uns ein ums andere mal durch die Solothurner Verteidigung!

So legte wir ein unglaubliches com back hin und verkürzten das Spiel vom 2:6 auf 3:6, vom 3:6 auf 4:6, vom 4:6 auf 5:6, von 5:6 auf 6:6...................doch wir waren noch nicht fertig! Jetzt waren wir am Drücker und spielten uns in einen wahren Rausch! So folgten die Treffer zum 6:7, 6:8, 6:9 und gut eine Minute vor Schluss krönten wir unsere Leistung mit dem auch in dieser höhe verdienten Stängeli zum 6:10 Sieg in Solothurn!!!!

Mama mia! War das ein Spiel! Im letzten Drittel drehten wir ein 2:6 Rückstand in ein 6:10 Sieg!

Bravo Jungs ihr habt uns alle sooooo stolz gemacht!