, Wälti Yves

3.Liga, FCW - FC Subingen 0:0

Spieltag 2: FC Wangen a/A – FC Subingen

Nach der Niederlage im Cup, versuchte der FCW in der Meisterschaft dies vergessen zu machen gegen den FC Subingen.
Zu Beginn des Spiels konnten beide Mannschaften keine grossen Torchancen herausarbeiten, es gab zwar immer wieder Torraumszenen, selten gefährlich und wenn es gefährlich wurde, parierte Bartos zweimal stark. In der ersten Halbzeit dominierte Subingen den Ballbesitz und Wangen versuchte mit Kontern zu arbeiten, welche erfolglos blieben. Trainer Richard betonte dies auch nach dem Spiel: „Wir müssen unsere Angriffe überzeugter zu Ende spielen und vor dem Tor effizienter sein!“ zudem erwähnte er: „Unser Fokus nächste Woche liegt auf der Angriffsauslösung und dem Torabschluss, aber solche Trainings sind nur sinnvoll wenn wir einen hohen Trainingsbesuch haben und so als ganze Mannschaft profitieren.“
In der zweiten Halbzeit veränderte sich nicht viel, Subingen hatte mehr den Ball, aber was hauptsächlich brillierte auf dem Platz, waren die beiden Defensivreihen beider Teams. Leider hatte der FCW noch Verletzungspech, man musste dreimal verletzungsbedingt auswechseln.
Am Ende des Spiels gingen beide Mannschaften mit einem Punkt vom Platz. Der FC Wangen freute sich nach dem Spiel aber über das erste Spiel ohne Gegentor seit längerem. Dies freute auch den Trainer: „Unser Plan defensiv solide und organisiert zu stehen, hat geklappt. Wir haben als Mannschaft gekämpft! Dennoch konnten wir unser Spiel nicht forcieren.“

Nächste Woche geht es für die erste Mannschaft weiter in der Meisterschaft, auswärts gegen den FC Hägendorf.

Aufstellung:

A.Bartos, G.Caruso, O.Niederer, Y.Wälti, D.Bellorini, A.Pfister, F.Pfister, J.Allemann, F.Haas, P.Bovey, M.Graber

Ersatz:

M.Siegenthaler, T.Koca, R.Haziri, A.Soldo, E.Lerch, M.Richard, D.Gashi