> Zurück

Meisterschaftsspiel 3. Liga, FC Hägendorf - FC Wangen an der Aare

Fankhauser Marcel 26.09.2017

Mit viel Zuversicht reiste das 2. platzierte FC Wangen an der Aare zum FC Hägendorf um mit etwas zählbarem wieder nach Hause reisen zu können. Vergleicht man die letzten Partien beider Equipen, war der Gast aus Wangen durchaus leicht zu favorisieren.

Wie auch in den letzten Spielen, nahmen die Wangener nach Anpfiff umgehend das Zepter in die Hand und kamen bereits in der 1. Minute, nach einem Foulspiel an Haas aus 18 Meter durch einen Freistoss zu einer vielversprechenden Abschlussmöglichkeit. Den ersten Abschlussversuch von Koca blieb in der Mauer hängen und den anschliessenden Nachschuss wurde vom glänzenden Hägendorfer Torhüter in Eckball gelenkt.

Der anschliessende Eckball wurde durch Weber zur Mitte getretten und von der Hägendorfer Defensive so effizient befreit, dass mit 2 einfachen Spielzügen die ganze Wangener Verteidigung schachmatt gesetzt wurde und Roth als hinterster Mann gegen die 3 Angreiffer keine Chance hatte das 1:0 zu verhindern. Sichtlich geschockt nach dem frühen Rückstand in der 2. Minute wurden die Wangener bereits in der 5. Minute das 2. mal brutal bestraft, als man Lipari, der 1:0 Torschütze wiederum sträflich alleine liess und dieser aus 16 Meter ungehindert mittels platziertem Flachschuss die frühe 2:0 Führung des Heimteams erzielen konnte.

In der Folge übernahmen die Wangener wieder das Spielditkat, taten sich jedoch gegen die nun sehr tief stehenden Hägendorfer äusserst schwer um in die Gefahrenzone der Gastgeber zu gelangen. Hass wie auch Trösch scheiterten vor der Pause am Gästehüter und so ging man nach einer total verschlafenen Startphase des Spiels mir einem 2:0 Rückstand in die Pause.

Mit 3 Auswechslungen versuchte das wangener Trainergespann der Mannschaft neuen Schwung mit in die 2. Halbzeit zu geben. Die nun nur noch mit langen Bällen agierende Heimmannschaft konnte jedoch die Angriffsversuche der Wangener frühzeitig unterbinden und von Ihrem Gehäuse fern halten und kamen so kaum in Bedrängniss. Zu allem Uebel mussten die Wangener in der 60. Minute der zur Pause eingewechselte Bader ohne gegnerische Einwirkung verletzungshalber auswechseln, welcher sich die Bänder im Fussgelenk riss und mit Verdacht auf eine schlimmere Knieverletzung vom Platz getragen wurde. ( Alles Gute Tobi und Kopf hoch )

Von diesem Schock mussten sich die Spieler erst einmal erholen, doch nur wenig später wurde Allemann im gegnerischen 16-er regelwidrig angegangen und die Gäste bekamen einen Elfmeter zugesprochen. Symtomatisch für das Spiel lief Koca in der 67. Minute an, doch seinen scharfen, jedoch etwas zu unplatzierten Schuss konnte Furrer zur Latte abwehren und so blieb es beim 2:0 Rückstand.

Die letzten 20 Minuten wurden vom Heimteam coll herunter gespielt und es wurde nach 2 Konter gar das def. 3:0 vergeben. Es lief die 93. Minute als der FC Hägendorf doch noch zum 3:0 Schlussstand traf, was in anbetracht der Spielanteile der Gäste ein etwas brutales und zu hohes Schlussresultat war.

Der FC Wangen muss sich zugestehen, dass das Spiel 90 Minuten dauert und die riesen Chance vergeben wurde, sich im oberen Teil der Tabelle festzusetzten!!!

Am kommen Samstag um 17.00 im Heimspiel gegen den FC Klus Blastahl, haben die Jungs, welche durch die Niederlage auf den 3. Platz abgerutsch sind bereits die nächste Chance das Punktekonto aufzustocken und man darf gespannt auf die Reaktion des Teams sein.

 

Aufstellung:

Morel; Caruso ( 45. Bellornini ); Roth; Pfister; Ingold; Falabretti;

Koca ( 45. Bader, 60. Koca );Weber ( 70. Lerch ); Wälti ( Allemann ); Trösch; Haas

 

Tore:

2.   Minute 1:0 Lipari

5.   Minute 2:0 Lipari

93. Minute 3:0 Santamaria